Renaturierung Schelsbach in Dresden OT Weixdorf

Entwurfs- und Genehmigungsplanung

PDF-Download

Die Landeshauptstadt Dresden beabsichtigt den naturnahen Ausbau des Schelsbaches in der Ortsmitte von Weixdorf. Die Ausbaulänge beträgt ca. 200 m und reicht von der Bahnüberführung der Strecke Dresden-Königsbrück bis zur Mündung in den Lausenbach.

Landschaftspflege1
Landschaftspflege2
Landschaftspflege3
Landschaftspflege4
1/4 
fwd

Der Reichenberger Dorfbach durchfließt die Dippelsdorfer Wiesen. Mit der Offenlegung sollte wieder ein landschaftstypischer Wiesenbach entstehen. Die Sohlbefestigung aus Beton-Rasengittern wurde entfernt, Böschungen mit einer Neigung von etwa 1 : 3 profiliert. Die Sohlbreite variiert zwischen 0,6 m und 1,2 m; das Sohlgefälle wurde variabel gestaltet, liegt im Durchschnitt jedoch bei 0,61 %. Mit der Offenlegung angeschnittene Felddrainagen wurden in das offene Gerinne eingebunden.

Zum Schutz vor Erosion wurden die Böschungen mit einer Nassansaat gesichert. Die Gewässerrandstreifen wurden punktuell mit Gruppen aus Roterle und verschiedenen heimischen Weiden Arten bepflanzt. 

Renaturierung Schelsbach in Dresden OT Weixdorf

Standort: Dresden, Freistaat Sachsen
Auftraggeber: Landeshauptstadt Dresden, Umweltamt
Leistungsphasen: 1 - 4
Bearbeitung: 2012 - 2013