Grundschule "An der Elster" in Hoyerswerda 

Planung der Frei- und Sportanlagen

PDF-Download

Die "Elsterschule" wurde umfassend saniert und zur 2 ½-zügigen Grundschule mit Ganztagsangebot ausgebaut. Das Schulgelände befindet sich am Rand des Wohnkomplexes II in grüner Umgebung am Elsterkanal und verfügt über einen dichten Baumbestand. Die Freianlagen des Haupteingangsbereiches und des Pausenhofes sind im Kontext mit dem Gesamtgestaltungskonzept aufgewertet worden.

Freianlagenplanung1
Freianlagenplanung2
Freianlagenplanung3
Freianlagenplanung4
1/4 
fwd

Der großzügige Rasenspiegel im Eingangsbereich wurde saniert und der verwilderte Baumbestand ausgelichtet. Wegeverbindungen wurden in einer Pflasterfläche zusammengeführt und Stellplätze im Randbereich vor der Sporthalle eingeordnet. Beim Pausenhof dominiert die Erhaltung des schattigen Lindenhaines. Die wassergebundene Deckschicht wurde behutsam erneuert und die Fläche durch die Einordnung von Holzpodesten funktional gestärkt. Daran schließen sich Spiel- und Sportzone an.

Die Spielzone hat eine großzügige Sandspielfläche mit einem Seilspielgerät erhalten. Vor der Elster wurde ein Ausguck über den Deich geschaffen. Die Verbindung und Erschließung der einzelnen Bereiche vom Hofausgang erfolgt über eine asphaltierte Spielstraße, mit Möglichkeiten für viele Spiel- und Bewegungsabläufe und zum Malen mit Kreide. Die neuen Sportanlagen bestehen aus einem Kleinspielfeld, 60 m-Laufbahn und Weitsprunganlage. Ein Schulgarten rundet das Freiflächenangebot ab.

Grundschule 'An der Elster' in Hoyerswerda

Standort: Stadt Hoyerswerda, Freistaat Sachsen
Auftraggeber: Stadtverwaltung Hoyerswerda über lienig & baumeister Architekten
Leistungsphasen:   1 - 9
Baufertigstellung:   2012